Elternpodcast geht an den Start [000]

Elternpodcast_Start

Das Buch zum Podcast

Was ist das Unerwartete das ein Kind mit sich bringt?

  • Wollen Sie wissen, was andere Eltern im Alltag mit Kindern erleben?
  • Wollen Sie wissen, was die grössten Herausforderungen für Eltern sind?
  • Wollen Sie konkrete Hinweise direkt von den Eltern?

Es ist soweit, der Elternpodcast – Was ist das Unerwartete, das ein Kind mit sich bringt  – geht an den Start. Diese Podcastreihe ist eine Ergänzung zum Buch „Überraschung – 150 Eltern packen aus | Die grössten Herausforderungen und die besten Strategien, damit Elternschaft gelingt“.

Eltern antworten in dieser Podcastreihe auf folgende Fragen

  • Was hat sich durch Ihre Kinder in Ihrem Leben / Partnerschaft verändert?
  • Was haben Sie so nicht erwartet?
  • Was sollten werdende Eltern Ihrer Meinung nach unbedingt wissen?

und erzählen aus ihrem Familenalltag.

Das Buch und dieser Podcast sind entstanden, weil uns Eltern in der Praxis immer wieder dieselbe Frage stellen:

Ist es bei anderen auch so?

In dieser Episode [000] erzählen wir, wie das alles angefangen hat.

Wenn Sie wissen möchten, wer wir sind, das steht hier.

Aber jetzt endlich zum Podcast!


Elternpodcast geht an den Start [000] jetzt hören


Diesen Podcast abonnieren:

Mehr Interviews

Shownotes:

Umfrage zum Buch und Podcast

Alle Informationen zum Buch und eine Leseprobe

Eltern raten Eltern 3DCover

 

 

 


Ich lese lieber:

Transkript:

Hallo, herzlich willkommen zu ersten Episode von Elternpodcast. Mein Name ist Peter Michalik und ich freue mich riesig dass du dabei bist.

In dieser ersten Folge erfährst du wie Elternpodcast geboren wurde. Was uns dazu bewogen hat Eltern zu interviewen? Und warum das für Eltern so enorm wichtig ist, dass sie die Möglichkeit haben diesen Podcast zu hören

Wie viele Interviews es geben wird, kann ich im Moment noch nicht sagen. Ob es 50, 100 oder 150 werden, das ist völlig offen.

Wenn du auf iTunes diesen Podcast gefunden hast, findest du unter www.elternpodcast.de alle Interviews die bisher aufgenommen wurden.

Genauso findest du dort in den Notizen oder Shownotes, wie man so schön sagt, alle Informationen zu den Eltern die das Interview gegeben.

Und außerdem schreiben wir auf unserem Blog über die Themen rund um Erziehung, wie z.B. warum Kinder streiten, Kommunikation und Empathie bei Kindern oder Grenzen setzen, und vieles mehr.

Einfach www.elternpodcast.de eingeben und du kommst auf unseren Blog.

Am Anfang habe ich gesagt, dass ich die Frage beantworte: Was uns dazu bewogen hat Eltern zu interviewen.

Und mit uns meine ich meine Frau Sara und mich Peter.

Sara ist Psychotherapeutin spezialisiert auf Kinder und Jugendliche. Ich bin Paar und Ehe und Familienberater.

Wir haben zusammen eine Praxis in Aarau in der Schweiz. Wer es nicht kennt, es liegt zwischen Basel und Zürich, ziemlich in der Mitte.

Ja, und wir sind selber auch Eltern von drei Kindern zwischen 8-19 Jahren. Eine relativ grosse Spannbreite, über Kind, Jugendlicher und schon erwachsen.

Die Tatsache, dass wie eine Praxis haben und dadurch viel mit Familien Paaren und Kindern zu tun haben ist nicht der Grund für diesen Podcast und die Interviews.

Der wahre Beweggrund, sind die Eltern und Paare die zu uns kommen. Und diese Eltern und Paare stellen uns jeden Tag dieselbe Frage, Tag für Tag. Und wir antworten jeden Tag auf diese Frage, mit immer derselben Antwort.

Bevor ich dir jetzt die Frage verrate möchte ich eine kurze Geschichte dazu erzählen.

Diese Geschichte steht stellvertretend für die vielen Eltern und Paare die in unsere Praxis kommen.

Vor kurzem sass wieder ein Elternpaar bei uns in der Praxis und die Mutter berichtete sehr emotional, mit Tränen in den Augen, dass sie sich oft alleine gelassen fühlt mit ihren Sorgen um ihre Tochter.

Niemand würde offen darüber sprechen, dass Erziehung schwierig sein kann wie anspruchsvoll Kinder sein können. Der Vater nickte zustimmend und ergänzte: Unsere Tochter bring mich manchmal am meine Grenzen und ich weiss dann oft nicht, wie weiter machen.

Das macht mich hilflos und wütend gleichzeitig. So kenne ich mich gar nicht.

Währen beide weiter von ihrem Alltag erzählen und sichtlich berührt sind, wird eines schnell klar:

Sie haben beide das Gefühl nur bei ihrer Familie ist es so schwierig und nur ihre Tochter sei so anstrengend.

Und plötzlich stellen sie die Frage:

Ist es bei anderen Eltern auch so oder nur bei uns? Unsere Antwort auf diese Frage ist immer dieselbe:

Ja, bei anderen ist es auch so.

Immer wieder erfahren wir, dass viele Eltern das Gefühl haben, sie würden etwas falsch machen.

Das nur, weil ihr Kind zum Beispiel überdurchschnittlich trotze oder ungehorsam ist, oder sie anlügt, oder weil sie sich nicht immer nur über das Kind freuen können.

Wir sind der Meinung, dass Eltern wissen sollten, dass sie nicht alleine sind und dass andere Eltern sehr häufig das Gleiche erleben wie sie.
Uns geht es da als Eltern nicht anders. Wir haben selber 3 sehr unterschiedlichen Kinder, die uns alle auf ihre Art brauchen und fordern.

Und auch wir kommen als Eltern immer wieder an unsere Grenzen. Da hilft auch unser Fachwissen häufiger nicht weiter.

Irgendwann haben wir folgende 3 Fragen ins Netz gestellt:

  • Was hat sich durch Ihre Kinder in Ihrem Leben und in Partnerschaft verändert?
  • Was haben Sie so nicht erwartet?
  • Was sollten werdende Eltern Ihrer Meinung nach unbedingt wissen?

 

Als die ersten 50 Eltern geantwortet haben waren wir überwältigt. Nach der 100sten Antwort haben wir angefangen, die Antworten nach Themen zu sortieren.

Als es dann 150 Antworten waren und wir gesehen haben was für einen Schatz wir da in den Händen halten, war klar, daraus machen wir ein Buch.

Was und aber am meisten überrascht hat, war die Ehrlichkeit und Offenheit der Eltern. Die Eltern sprachen eben darüber, worüber sonst kaum gesprochen wird.

Ja es gibt wunderschöne Augenblicke mit Kindern. Und ein Ja, es gibt auch Situationen die für Eltern eine Herausforderung darstellen.

Es gibt kaum etwas in unseren persönlichen und beruflichen Erfahrungen, dass uns so sehr geprägt hat, wie die Erkenntnis, dass wir Menschen mehr und vor allem offener miteinander sprechen sollten.

Aus all den Antworten ist dann tatsächlich ein Buch entstanden. Aber auch da haben wir erfahren, dass das Thema nicht sehr populär ist.

Als wir einen grossen Verlag angefragt haben und dann sogar persönlich mit dem Chefredakteur gesprochen haben, bekamen wir folgende Antwort:

Das Thema ist hoch aktuell und wir haben uns darüber Gedanken gemacht, aber wenn sie Geld verdienen wollen, schreiben sie etwas über Trennung und Scheidung.

Das hat uns eigentlich noch mehr darin bestärkt, das Buch selber herauszubringen.

Ein Buch von Eltern für Eltern.

Ein Buch, in dem die Erfahrungen der Eltern unverfälscht, in Form von wörtlichen Zitaten, einfließen.

Dabei kommen nicht nur die größten Herausforderungen für Eltern zur Sprache, sondern es entstand auch ein Schatz aus vielen bewährten Strategien und Lösungsansätzen.

Das Buch heisst:

 

„ÜBERRASCHUNG – 150 Eltern packen aus.

Die größten Herausforderungen und die besten Strategien damit Elternschaft gelingt“.

Eltern raten Eltern 3DCover

und kann überall im Buchhandel erworben werden.

Link zum Buch.

Wir sind überzeugt, dass dieses Buch nicht nur neu in seiner Art ist, sondern ein Bedürfnis vieler Eltern entspricht offener über das Thema Elternschaft zu berichten und mehr darüber zu erfahren.

Als logische folge der online Umfrage ist dieser Podcast entstanden, der heute hier mit der ersten Folge beginnt.

 

In den Interviews stellen wir die bereits erwähnten Fragen und noch einige mehr, wie z.B. über die Rollenaufteilung in der Familie und den dazugehörigen Reaktionen des Umfelds.

 

Das ist übrigens ein sehr spannendes Thema, dass ich selber am eigenen Leib erfahren dürfte.

Unser Modell der Rollenaufteilung bei mir und Sara war so, dass ich mehr tagsüber zu Hause bei den Kindern war, und sie hat mehr gearbeitet.

Nicht alle Nachbarn konnten damit gut umgehen.

Bemerkungen wie:

Sage mal, bist du jetzt arbeitslos!

Oder etwas hämisch:

Bekommst du auch genug Geld von deiner Frau?

Nur um zwei zu nennen.

Vielleicht merkst du es auch, es ist ein sehr spannendes Thema. Denn nicht alle können sich vorstellen, dass es etwas anderes geben kann, ausser Mann geht arbeiten, Frau ist zu Hause.

Wobei ich das Modell dieser klassischen Rollenaufteilung gar nicht so schlecht finde, wenn es für beide passt.

Auf jeden Fall.

Die ersten Interviews sind aufgenommen und ich kann nur sagen, jedes einzelne ist es wert gehört zu werden.

Es hat mir bisher sehr viel Freude bereitet, die Interviews zu führen, weil sie so spannend sind und jedes ist anders.

Und bevor ich es vergesse, wenn du Lust hast mit mir ein Interview zu machen und dadurch einen kleinen Einblick in dein Familien zu geben dann melde dich einfach bei mir.

Am besten über www.elternpodcast.de und dann über das Kontaktformular oder im Impressum, dort findest du die Mailadresse.

Wenn du uns dabei unterstützen möchtest, diesen Podcast sehr vielen Eltern zugänglich zu machen, würde und das riesig freuen.

Am einfachsten kannst du da tun, in dem du uns bei iTunes ein Feedback hinterlässt wie dir der Podcast gefallen hat und eine Bewertung abgibst.

Du kannst den Podcast aber auch einfach so weiterempfehlen, teilen oder hier auf dem Blog kommentieren. Wir sind für jede Anregung oder Feedback sehr dankbar.

Ich bin jetzt am Ende der Vorstellung und denke du weißt jetzt ungefähr, was dich bei Elternpodcast erwartet.

Und ich freue mich auf dich zum ersten regulären Interview – bis gleich

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.